Cantina didactica und weitere hochschuldidaktische Veranstaltungen

Cantina didactica 2016

21. April 2016

„Wenn Lehrinhalte zum Erlebnis werden - Virtual Reality in der Hochschulausbildung“

Am 21.4.16 referierte Lisa Wolfert M.SC. über das spannende Thema Virtual Reality in der Hochschulausbildung. Dabei zeigte sie an Praxisbeispielen , wie VR an der Hochschule Mannheim schon eingesetzt wird. Außerdem erfuhren die Anwesenden ,wie  das Team vom Kompetenzzentrum Virtual Engineering die Lehre unterstützen kann

Präsentation des Vortrags von Frau Lisa Wolfert M.SC

Cantina didactica 2015

Am 17.11.2015 berichtete Professor Dr. Sachar Paulus über Herausforderungen und Chancen von E-Prüfungen. Dabei ging er sowohl auf die Vorteile wie Wiederverwendbarkeit und geringen Korrekturaufwand ein, als auch auf den hohen zeitlichen Aufwand beim Formulieren von kompetenzorientierten Fragen.

Präsentation des Vortrags von Prof. Dr. Paulus

Am 21.10 2015 referierte Professor Dr. Renè Eiswirth unter dem Titel „One Note- Was bringt mir der „Office Underdog“ in Forschung und Lehre über das Notizprogramm von Microsoft Office und dessen vielfältige Einsatzmöglichkeiten in der Lehre“.

Die nächste Cantina didactica findet am 17.11.2015 statt
Dann wird das Thema „E-Klausuren mit Moodle - Anforderungen und Erfahrungen“ sein.

Präsentation des Vortrags von Prof. Dr. Eiswirth

Cantina didactica 2014

Am 4.11.2014 ging es in der Cantina didactica um die Frage des Einsatzes von E-Portfolios in der Lehre.

Professoren verschiedener Fakultäten informierten sich über die unterschiedlichen Funktionen dieser „digitalen Sammelmappen“.

Einigkeit herrschte darüber, dass der Einsatz von E-Portfolios angebahnt bzw. begleitet werden muss und für jede Phase des student-life-cycle sorgfältig geplant werden sollte.

Die nächste Cantina didactica findet am 3.12.2014 statt.

Präsentation Cantina didactica: „Einsatz von E-Portfolios in der Lehre."

Am 12.6.2014 fand eine Cantina didactica zum Thema „Neue Wege in der tutoriellen Lehre – Ansätze, Training und Erfahrungen“ statt.

Anhand der Studienstartprojekte „I-TuBe Mathe“ und „KOMPASS“ stellten die Referenten Heike Ellermann M.A., Dr. Daniela Ammer und Professor Christian Möllenkamp zwei fakultätsübergreifende Angebote für die Studieneingangsphase der Hochschule Mannheim dar. Im Mittelpunkt stand hier die tutorielle Lehre, die den Einstieg ins Studium durch Begleitung des individuellen Lernprozesses fördern kann.

Präsentation Cantina didactica: „Neue Wege in der tutoriellen Lehre“

Cantina didactica 2013

Am 26.6.2013 hat Herr Professor Dr. Michael Gröschel  unter dem Titel „Bessere Lehre durch den Einsatz von LearningApps.org!?“ spannend und humorvoll über die Einsatzmöglichkeiten von LearningsApps in der Lehre referiert.

Aktivierende Lernformen, Interaktivität, E-Learning, Blended Learning – Begriffe, die unseren täglichen Lehralltag begleiten. LearningApps.org ist eine Plattform, auf der leicht einfache und interaktive Lernkontrollen erstellt werden können. Gezeigt wurden Anwendungsszenarien und Erfahrungen aus dem Lern- und Lehralltag der Hochschule Mannheim.

Die Präsentation von Professor Gröschel ist auf der Webseite
http://www.slideshare.net hinterlegt. Geben Sie als Suchbegriff groeschel ein.
Bitte beachten Sie, dass es sich bei slideshare.net um eine externe Webseite
handelt, deren Anbieter Informationen über Ihr Surfverhalten sammelt.

Cantina didactica 2012

Am 12.12.2012 stellte Professor Robert Seeböck das von Wolfram Research entwickelte Computable Document Format (CDF) vor, das es ermöglicht, alle inhaltlich zusammen-gehörenden Elemente eines Projektes oder Vorgangs in einem Dokument zu speichern. Die einzelnen Elemente sind dabei dynamisch und können sogar um eigene Berechnungen ergänzt werden. Zum Anschauen der C_D_F-Dokumente benötigt man den Player mathematica. Dieser kann kostenlos bei Wolfram Research heruntergeladen werden.

Vortrag "Textoptimierung in der Mathematik"

Referentin: Dr. Susanne Wagner, Sprach- und Kommunikationswissenschaftlerin / Geschäftsführerin der IFTO GmbH (Institut für Textoptimierung, Halle-Wittenberg)

Am 22.3.2012 fand die erste Cantina didactica des Sommersemesters statt. Diesmal hielt Professor Dr. Frank-Thomas Nürnberg ein Kurzreferat zur Frage der objektiven Beurteilbarkeit von Referaten. Objektive Beurteilung von Referaten - ein Lösungsversuch? Die objektive Bewertung eines Referates ist ein unmögliches Unterfangen. So lautet die These, wobei zumindest ein Versuch unternommen wird, sie zu widerlegen. Es werden Bewertungskriterien aufgezählt, die erfahrene Vortragende sicher kennen. Darauf basierend wird ein score-Karten-System vorgestellt, das in eine statistische Datenanalyse einmündet an deren Ende ein Klassifizierungsschema mit Notenzuweisungen steht. Dieses Verfahren wurde zweimal bei unterschiedlich großen Gruppen angewendet. Der Kurzvortrag soll die Vor- und Nachteile sowie die Grenzen dieser Methode aufzeigen. 

Präsentation des Vortrags von Prof. Dr. Nürnberg

Am 18.01.2012 trafen sich ca. 25 Professorinnen und Professoren zu ersten Cantina didactica des neuen Jahres. Professor Knaak fragte in seinem Kurzvortrag, ob es "ein Moodle jenseits der Datenverteilung gäbe?". Die positive Antwort auf diese Frage gab er mit der Demonstration einiger Testverfahren in Moodle.

Cantina didactica 2011

Am 6.12. 2011 hielt Heike Ellermann einen Kurzvortrag  über "Munterrichtsmethoden – Wie aktiviere ich die Studierenden?“ Nach einigen einführenden Sätzen wurden einige Munterrichtsmethoden vorgestellt und im Hinblick auf ihre Umsetzbarkeit in technischen Fächern diskutiert. 

Präsentation des Vortrags von Heike Ellermann

Am 9.11.2011 hielt Professor Dr. Hajo Suhr in der Cantina didactica einen Vortrag über Powerpoint-Animationen in der Mathematik. Rotierende und sich dehnende Pfeile, bewegte Figuren und farbliche Effekte stellten mathematische Sachverhalte anschaulich dar.

Präsentation des Vortrags von Prof. Dr. Suhr

So lautete der am 13.10.2011 der Arbeitstitel des Kurzvortrages von Professor Ulrich Harten, den er in der ersten Cantina didactica des WS 2011/12 hielt.

Dabei stellte er das Classroom Response-Konzept des Physik-Professors Eric Masur vor, der zur Überprüfung dessen, was die Studierenden gelernt haben, Verständnisfragen im multiple-choice-Format stellt. www.youtube.com/watch

Über die können die Studenten dann per clicker (eine Art TED) oder Handzeichen abstimmen. Professor Dr. Ulrich Harten betonte in seinem Kurzvortrag, dass bei dieser lernaktivierenden Methode ganz entscheidend auf die Auswahl der Multiple Choice-Fragen ankommt, die weder zu leicht noch zu schwer sein dürfen, damit sie die Studierenden nicht demotivieren.

Am 6.10.2011 lud das Service Center Hochschuldidaktik und Qualitätsmanagement zum Vortrag von Professor Dr. Hermann Merz von der Fakultät Elektrotechnik mit dem Titel: “Computergestütztes kooperatives Lernen im Ingenieur-Grundstudium“ ein.

Im gleichnamigen, vom TÜV Süd geförderten Forschungsprojekt ging es darum, die Zahl der Studienabbrecher in den Fächern Automatisierungs- und Elektrotechnik gerade in den ersten beiden Semestern durch Einführung einer Feedbackkultur zu verringern.

Präsentation des Vortrags von Prof. Dr. Merz

Cantina didactica fand regen Zulauf
Moderation und Austausch zu modernen Methoden und Techniken der Hochschullehre stehen im Mittelpunkt des neu geschaffenen Service-Zentrums Lehre (seit Februar 2013 Service Center Hochschuldidaktik und Qualitätsmanagement) an der Hochschule Mannheim. 24 Professorinnen und Professoren folgten am 28. Juni 2011 einer Einladung des Service-Zentrums Lehre und trafen sich während der Mittagspause im Raum über der Mensa, um einem Kurzvortrag von Professor Frank-Thomas Nürnberg zum „Einsatz von Tablet-PCs in der Lehre“ zu lauschen. Niemand musste in der Essensschlange anstehen, die Küche lieferte Suppe und Getränke direkt in den Vortragsraum. Nach dem etwa 15-minütigen Vortrag diskutierten die Mannheimer Professoren bei Linsensuppe und Würstchen über die didaktischen Vor- und Nachteile des Tablet-PCs in der Hochschullehre. Nachdem der offizielle Teil der Veranstaltung um 13h45 beendet war, gab es für diejenigen, die nicht gleich zur nächsten Vorlesung eilen mussten, Gelegenheit zum kollegialen Austausch.

Kontakt

Heike Ellermann (M.A.)
Gebäude H, Raum 115
+49 621 292-6112
h.ellermann@hs-mannheim.de