Hochschultag 2016

Kartenmotiv

Programm

 

Zahlreiche Ehrungen prägen den Hochschultag 2016

Am 28.11.2016 konnte der Rektor der Hochschule Mannheim, Prof. Dr. Dieter Leonhard, rund 250 Gäste zum Hochschultag 2016 begrüßen. In seiner Rede führte er aus, dass der Begriff „Innovation“ die Hochschule Mannheim mit der Stadt Mannheim in vielfältiger Weise verbindet: Schon mit der Gründung der „Ingenieurschule Mannheim“ 1898, aber auch durch die Etablierung der „Sozialen Frauenschule“ 1916 reagierten die regionalen Akteure gemeinsam auf die strukturellen Herausforderungen mit bildungspolitischen Innovationen. Anhand von Beispielen aus dem Studienjahr 2016 illustrierte Prof. Leonhard, wie Innovationen heute an der Hochschule Mannheim in Lehre und Forschung konkret aussehen und somit diese Tradition fortgeschrieben werde. Er hob hervor, dass die Hochschule Mannheim ein wichtiger Treiber im Innovationsgeschehen der Region sei und auch weiterhin ihre Rolle im regionalen Kontext so verstehe. Der Rektor machte aber auch deutlich, dass die Hochschule sich als Ort der Wissenschaft in einer Tradition sehe, die von Rationalität und den Werten der westlichen Welt, wie Toleranz und Achtung der Menschenwürde geprägt sei. Diese Werte zu vermitteln und auch zu verteidigen sei der Hochschule ein wichtiges Anliegen.

Die Hochschulmedaille der Hochschule Mannheim erhielt Wolfgang Jackwerth für eine großzügige Spende, die es der Hochschule ermöglicht hat, eine Gastprofessorin für Soziale Arbeit mit Flüchtlingen für zwei Studienjahre an die Hochschule Mannheim zu binden. Den zum dritten Mal vergebenen Albert-und-Anneliese-Konanz-Lehrpreis erhielten die Professoren Dr. Peter Kaiser, Dr. Sven Klaus, Dr. Peter Knauber und Dr. Wolfgang Schramm aus der Fakultät für Informatik.

Die Festansprache hielt Dr. Peter Kurz, Oberbürgermeister der Stadt Mannheim, zum Thema „Hochschulen – Standortfaktor aus Sicht einer Stadt“. Anschließend übergab er zwei einjährige Mannheim-Stipendien in Höhe von jeweils 1.800 €.

Für das Studienjahr 2015/16 konnten 9 Preise von Unternehmen, Institutionen und Persönlichkeiten an 16 Studierende und Absolventinnen und Absolventen der Hochschule verliehen werden, die sich im letzten Jahr durch hervorragende Studienleistungen, aber auch durch außerfachliches und gesellschaftliches Engagement ausgezeichnet haben. Das Preisgeld hierfür betrug insgesamt 19.500 Euro.

Außerdem konnten 31 ein- bzw. zweijährige Deutschlandstipendien im Gesamtwert von 126.000 Euro an Studierende der Hochschule Mannheim vergeben werden, die in ihrem Studium hervorragende Leistungen vorweisen können. Stifter sind die Unternehmen BASF SE, AbbVie Deutschland GmbH & Co. KG, Roche Diagnostics GmbH und Roche Diabetis Care, gempex GmbH, John Deere GmbH, Cellzome GmbH, Joseph Vögele AG sowie die Albert-und-Anneliese-Konanz-Stiftung.

Die musikalische Umrahmung der Veranstaltung wurde vom Duo Saxetto:2 gestaltet.

Impressionen vom Hochschultag 2016

Hochschultag 2015

Plakat Hochchultag

23. November 2015

16.00 Uhr in der Aula, Gebäude C

16.00 – 16.10 Uhr Musik - Duo Klakkord - Jutta Fischer, Simone Tonka

16.10 – 16.40 Uhr Begrüßung und Ansprache
Prof. Dr. Dieter Leonhard, Rektor

16.40 – 16.50 Uhr Verleihung des Albert- und Anneliese-Konanz-Lehrpreises an Prof. Dr. Chirly dos Santos-Stubbe
Laudatio und Übergabe der Urkunde Prof. Dr. T. Schüssler

16.50 - 16.55 Uhr Musik

16.55 – 17.25 Uhr Festansprache
Dr. Ursula Redeker, Sprecher des Vorstandes, Roche Diagnostics GmbH
„Von Tradition, Wissen und Inspiration: Was Innovationen brauchen“

17.25 – 17.55 Uhr Preisverleihungen und Verleihung von Deutschlandstipendien
Prof. Dr. Astrid Hedtke-Becker

17.55 – 18.00 Uhr Musik

Sektempfang

Hochschultag 2014

26. November 2014

16.00 Uhr in der Aula, Gebäude C

16.00 – 16.10 Uhr Musik - The Twiolins

16.10 – 16.15 Uhr Begrüßung und Ansprache
Prof. Dr. Dieter Leonhard, Rektor

16.45 – 16.50 Uhr Musik

16.50 – 17.25 Uhr Festansprache
Ehrendomkapitular Karl Jung Dekan des Katholischen Dekanats Mannheim
 „Gesichter der Ethik – Welche Relevanz hat christlicher Glaube heute?“

17.25 – 17.55 Uhr Preisverleihungen und Verleihung von Deutschlandstipendien
Prof. Dr. Astrid Hedtke-Becker

17.55 – 18.00 Uhr Musik

Hochschultag 2013

Am Hochschultag 2013 wurde Dipl.-Ing. Frank Bechtloff zum Ehrensenator ernannt. Prof. Dr. Peter Frankenberg hielt die Festansprache. 50 Studierende und Absolventen erhielten Preise und Deutschlandstipendien.

Am 25.11.2013 konnte der Rektor der Hochschule Mannheim, Prof. Dr.-Ing. Dieter Leonhard, rund 260 Gäste zum Hochschultag 2013 begrüßen. In seiner Rede richtete er, in gewisser Weise kontrastierend und aber auch ergänzend zum Thema des Festvortrags von Herrn Prof. Dr. Frankenberg, der sich mit der Bedeutung der Hochschulen bei der Vermittlung von Werten und gesellschaftlicher Verantwortung beschäftigte, seinen Blick mehr auf den materiellen Beitrag der Hochschule zur Entwicklung unserer Gesellschaft. Er wies darauf hin, dass die Hochschuleinrichtungen einen bedeutenden Beitrag zur regionalen Wertschöpfung leisten. Aber auch die gut ausgebildeten Hochschulabsolventinnen und -absolventen profitieren durch ein höheres Lebenseinkommen und ein geringeres Arbeitslosigkeitsrisiko. Weiter führte er aus, dass vor diesem Hintergrund die seit langen Jahren bestehenden Unterfinanzierung der Hochschulen fatal für die Zukunftsfähigkeit Deutschlands sei und nun endlich die politische Entscheidungen gefällt werde müssen, um eine solide und angemessene Grundfinanzierung der Hochschulen sicherzustellen.

Dipl.-Ing. (FH) Frank Bechtloff wurde für seine Verdienste um die Hochschule Mannheim zum Ehrensenator ernannt. Herr MR a. D. Johann Stimmler erhielt die Ehrenmedaille der Hochschule.

Die Festansprache hielt Prof. Dr. Dr. h.c. mult. Peter Frankenberg, Minister a. D. und Vorsitzender der Heinrich-Vetter-Stiftung zum Thema  „Verankerung und Entwicklung von gesellschaftlicher Verantwortung und Werten in Hochschullehre und -forschung“.

Für das Jahr 2013 konnten 14 Preise von Unternehmen, Institutionen und Persönlichkeiten an 20 Studierende und Absolventinnen und Absolventen der Hochschule verliehen werden, die sich im letzten Jahr durch hervorragende Studienleistungen, aber auch durch außerfachliches und gesellschaftliches Engagement ausgezeichnet haben. Das Preisgeld hierfür betrug insgesamt 27.500 Euro.

Außerdem konnten 31 ein- bzw. zweijährige Deutschlandstipendien im Gesamtwert von 133.200 Euro an Studierende der Hochschule Mannheim vergeben werden, die in ihrem Studium hervorragende Leistungen vorweisen können. Stifter sind die Unternehmen BASF SE, AbbVie Deutschland GmbH & Co. KG, Roche Diagnostics GmbH, John Deere, gempex GmbH, Boehringer Ingelheim, Joseph Vögele AG sowie die Albert-und-Anneliese-Konanz-Stiftung, die Deutsche Bahn Stiftung gGmbH und die Handwerkskammer Mannheim.

Die musikalische Umrahmung der Veranstaltung wurde vom Paul Stoltze Trio von der Pop-Akademie Mannheim gestaltet.

Preisträger und Stipendiaten 2013

Hochchultag 2012

Am 21.11.2012 konnte der Rektor der Hochschule Mannheim, Prof. Dr.-Ing. Dieter Leonhard, rund 260 Gäste zum Hochschultag 2012 begrüßen. In seiner Rede ging er zunächst auf die regionale Verankerung der Hochschule Mannheim und ihr Bedeutung für das Wirtschaft- und Innovationsgeschehen der Metropolregion Rhein-Neckar ein. Der nachhaltigste Wissens- und Technologietransfer läuft dabei über die Köpfe der hervorragend ausgebildeten Absolventinnen und Absolventen. Er machte deutlich, dass die Hochschulen für angewandte Wissenschaften sich inzwischen als eine wichtige Säule des deutschen Wissenschafts- und Hochschulsystems etabliert haben. Gerade die Hochschule Mannheim als einer der forschungsstärksten Hochschuleinrichtungen dieses Hochschultyps spielt hier eine wichtige Rolle. Er hob hervor, dass dabei neben dem Wettbewerb auch die Kooperationen mit Universitäten der Region, aber auch mit baden-württembergischen Hochschulen für angewandte Wissenschaften – etwa in der Hochschulföderation Südwest – die Position der Hochschule gestärkt und ihr Profil geschärft haben.

Dr. Rainer Preusche wurde für seine Verdienste um die Hochschule Mannheim zum Ehrensenator ernannt.

Die Festansprache hielt Dr. Gerhard Vogel, Präsident der Industrie- und Handels-kammer Rhein-Neckar zum Thema „Wissenschaft als Standortfaktor“.

Für das Jahr 2012 konnten 13 Preise von Unternehmen, Institutionen und Persönlichkeiten an 21 Studierende und Absolventinnen und Absolventen der Hochschule verliehen werden, die sich im letzten Jahr durch hervorragende Studien¬leistungen, aber auch durch außerfachliches und gesellschaftliches Engagement ausgezeichnet haben. Das Preisgeld hierfür betrug insgesamt 27.000 Euro.

Außerdem konnten 36 ein- bzw. zweijährige Deutschlandstipendien im Gesamtwert von 151.200 Euro an Studierende der Hochschule Mannheim vergeben werden, die in ihrem ersten Studienjahr hervorragende Leistungen vorweisen können. Stifter sind die Unternehmen Abbott GmbH & Co., BASF SE, John Deere, Roche Diagnostics GmbH, gempex GmbH, Boehringer Ingelheim, Joseph Vögele AG, SAP AG sowie die Albert-und-Anneliese-Konanz-Stiftung, die Heinrich-Vetter-Stiftung und die Handwerkskammer Mannheim.

Die musikalische Umrahmung der Veranstaltung wurde von der jungen Pianistin Atsuko Kinoshita von der Staatlichen Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Mannheim gestaltet.

Pressemitteilung mit Preisträgern und Stipendiaten zum Download