Hochschule Mannheim wählt neue Kanzlerin

Claudia von Schuttenbach

Der Hochschulrat und der Senat der Hochschule Mannheim haben in ihrer gemeinsamen hochschulöffentlichen Sitzung am 03.02.2017 Claudia von Schuttenbach als neue Kanzlerin der Hochschule Mannheim gewählt. Vorbehaltlich der Ernennung durch den Ministerpräsidenten wird von Schuttenbach ihre sechsjährige Amtszeit am 28.06.2017 beginnen. Die amtierende Kanzlerin, Birgitt Schulz, hatte nicht wieder kandidiert und geht in Ruhestand.

„Claudia von Schuttenbach bringt für die verantwortungsvolle Aufgabe der Kanzlerin beste Voraussetzungen mit. Ich freue mich, dass wir mit ihr eine kompetente Expertin für diese wichtige Position gewinnen konnten“, so Rektor Prof. Dr.-Ing. Dieter Leonhard nach der Wahl. Mit ihr werden wir die erfolgreiche Entwicklung der Hochschule in den letzten Jahren weiter fortsetzen. Von Schuttenbach hob in ihrer Vorstellung die Notwendigkeit einer effizienten Verwaltung und einer wertschätzenden Personalführung für die Qualität von Forschung und Lehre hervor.

Die Kanzlerin ist hauptamtliches Mitglied des Rektorats und führt unter der Gesamtverantwortung des Rektors das Ressort Wirtschaft und Personal. Sie ist Beauftragte für den Haushalt und leitet die Verwaltung.

Zur Person:

Claudia von Schuttenbach studierte an der Universität Mannheim und der Universität Lodz Diplom-Anglistik mit wirtschaftswissenschaftlicher Qualifikation. Sie ergänzte dies mit einem berufsbegleitenden Aufbaustudium Verwaltungswissenschaften an der Deutschen Universität für Verwaltungs­wissenschaften in Speyer. Von 2005-2011 war sie wissenschaftliche Mitarbeiterin in der Fakultät für Betriebswirtschaftslehre der Universität Mannheim.  2011 wechselte von Schuttenbach als Leiterin der Abteilung für Studentische Angelegenheiten an die Hochschule Worms. Seit 2014 ist sie dort stellvertretende Kanzlerin. 

« zurück

PRESSESPRECHER

Bernd Vogelsang
Gebäude A, Raum 410
Telefon: (0621) 292-6418
presse@hs-mannheim.de