Pressemitteilung vom 12.04.2011

Hochschule Mannheim fährt in die Zukunft

Im Wintersemester 2010/11 hat die Hochschule Mannheim im Rahmen des „Wissenschaftsdialoges“ neue Wege für die urbane Mobilität der Zukunft thematisiert. Nun setzt sie diese Ziele als eine der Vorreiterinnen um. Auf dem Campus der Hochschule wird eine der ersten Ladesäulen für Elektromobilität in Mannheim eingerichtet und die Hochschule schafft ein Elektroauto an.

Anfang April 2011 konnte der Rektor der Hochschule Mannheim, Herr Prof. Dr. Dieter Leonhard, sowie Herr Prof. Dr. Wolfgang Kottnik, Fakultät für Wirtschaftsingenieurwesen, das neue Fahrzeug an der Ladesäule in der Paul-Wittsack-Straße in Empfang nehmen. Der kompakte Viersitzer Stromos hat eine Reichweite von ca. 120 km. Damit eignet er sich idealer Weise für den innerstädtischen Nahverkehr. An der Ladesäule in ca. 2-3 Stunden mit regenerativer Energie voll geladen, kann er auch an jeder haushaltsüblichen Steckdose seine Batterien wieder „auftanken“.

„Kennzeichen einer Hochschule für angewandte Wissenschaften“, so Dieter Leonhard „ist die enge Verzahnung von wissenschaftlicher Lehre und anwendungsorientierter Forschung. Gerade in Mannheim - 125 Jahre nachdem Carl Benz hier das Auto mit dem Verbrennungsmotor baute - ist die Erforschung und wissenschaftliche Erprobung alternativer Antriebssysteme eine wichtige Zukunftsinvestition“.

Das Elektroauto wird vom Fachgebiet Energiewirtschaft in der Fakultät für Wirtschaftsingenieurwesen betrieben. „Durch den Einsatz im studentischen Umfeld an der Hochschule Mannheim sollen die Studierenden erste Erfahrungen im Bereich der Elektromobilität erhalten, um zukünftig ihren Beitrag für eine saubere, urbane Mobilität leisten zu können“ äußerte Wolfgang Kottnik als ein Ziel der Investition. Das Fahrzeug steht für Lehre und Forschung zur Verfügung. Die Erfahrungen aus der Nutzung werden empirisch ausgewertet.

Der Gedanke zur Anschaffung des Elektroautos ging aus dem Forschungsprojekt „Future Fleet“ der SAP AG und MVV Energie AG hervor, an dem die Hochschule Mannheim beteiligt ist. Zentraler Bestandteil des vom Bundesumweltministerium geförderten Forschungsprojektes ist der Einsatz von Elektrofahrzeugen in Dienstwagen­flotten, die mit regenerativer Energie betrieben werden.

PRESSESPRECHER

Bernd Vogelsang
Gebäude A, Raum 410
Telefon: (0621) 292-6418
presse@hs-mannheim.de