Online-Prüfungen - letzte Empfehlungen

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

ich hoffe, die Online-Lehre hat gut geklappt - zumindest die Anzahl der erstellen Videos in Vimeo (über 1700!) und der Aufrufe (knapp 50.000 in den letzten 4 Wochen) lässt doch eine gute Nutzung und großes Engagement vermuten. Auch Webkonferenzen wurden wie erwartet gut genutzt, ich hoffe, die Störungen haben sich in Grenzen gehalten.

Vielen Dank auch an alle, die ihre Videos von Moodle auf Vimeo umgezogen haben, und ggf. auch alte Kurse zum Löschen freigegeben haben. Die Aktion hat sich gelohnt, laut Aussage von CIT und Moodle-Betreuung ist nun genug Platz für die Prüfungen vorhanden. Wir werden den Plattenplatz beobachten, und ggf. (wenn die Abgaben zu groß sein sollten, etwa bei fotografierten Klausuren) auf Sie zukommen.

Bitte informieren Sie Ihre Studierenden über die (technischen) Anforderungen an die Online-Prüfung, und bieten Sie idealer Weise einen Probelauf an, damit die Studierenden (und auch Sie) den neuen Ablauf testen können.

Wenn Sie mit Dateiabgaben arbeiten, achten Sie auf angemesse Größenbeschränkungen, und geben Sie Hilfestellung, wie zu große Dateien (z.B. mit kostenlosen PDF-Tools) verkleinert werden können. Spielen Sie auch dies mit den Studierenden mal durch.

Wenn Sie einen Moodle-Test als Online-Klausur einsetzen, setzen Sie das Ende des Tests so, dass auch Studierende, die kleinere technische Schwierigkeiten zu Beginn hatten, die komplette Test-Zeit ausnutzen können.

Wenn Sie eine Identitätsprüfung durchführen, planen Sie ausreichend Zeit vor dem Start der Klausur ein. Schützen Sie ggf. den Moodle-Test mit einem Passwort, und Informieren Sie die Studierenden über das Passwort nachdem alle da sind, in Moodle angemeldet sind und ggf. auch eine Identitätsprüfung durchgeführt wurde.

Wenn Sie noch Fragen haben sollten, kommen Sie gern auf uns zu! 

Beste Grüße und viel Erfolg!
Sachar Paulus
Prorektor Digitalisierung