Student Mobility for Placements (SMP)

Mit Erasmus+ können Studierende Praktika während jeder Studienphase in Unternehmen oder Organisationen im europäischen Ausland absolvieren:

  • Je bis zu zwölf Monate im Bachelor, Master, Doktorat
  • Praktika im europäischen Ausland von je 2-12 Monaten Länge (auch mehrfach).
  • Praktika innerhalb eines Jahres nach Abschluss einer Studienphase (Graduiertenpraktika), falls die Bewerbung innerhalb des letzten Jahres der Studienphase erfolgt ist.

Eine eventuelle Vergütung der Praxisstelle wird teilweise angerechnet. Die Antragstellung muss in jedem Fall mit vollständigen Unterlagen 1 Monat vor Beginn des Praktikums erfolgen. Bewerbungen sind nur noch online möglich. Die Hochschule Mannheim ist aktuell Mitglied in einem Konsortium; die Antragsbearbeitung für die Mitglieder übernimmt die KOOR in Karlsruhe:

Koordinierungsstelle

für die Praktischen Studiensemester

der Fachhochschulen in Baden-Württemberg

ERASMUS KOOR/BEST

Moltkestr. 30

76133 Karlsruhe

 

0721 925-2521, 2522,2524, 2525
(Mo.-Do. 9:00 – 12:00 Uhr, Di. Und Do. 13:00 – 15:00 Uhr nach Vereinbarung)

koor-praxis-bw@hs-karlsruhe.de

https://www.hs-karlsruhe.de/erasmus-praktika/

 

Vorteile eines Erasmus-Praktikums im Ausland

  • EU-Praktikumsvertrag zwischen Hochschule, Unternehmen und Studierendem
  • akademische Anerkennung des Praktikums
  • Begleitung während des Praktikums durch je einen Ansprechpartner an der Heimathochschule und im Unternehmen
  • Förderung auslandsbedingter Mehrkosten
  • Unterstützung bei der Vorbereitung (kulturell, sprachlich, organisatorisch)
  • Sonderzuschüsse für alleinerziehende Studierende mit Kindern
  • Sonderzuschüsse für Studierende mit Behinderung

Voraussetzungen für ein Erasmus-Auslandspraktikum

  • reguläre Immatrikulation an einer deutschen Hochschule
  • nicht förderbar sind Praktika in europäischen Institutionen bzw. Organisationen, nationalen diplomatischen Vertretungen sowie Organisationen, die EU-Programme verwalten

Fördersätze SMP

Für den Projektzeitraum von 01. Juni 2018 bis 31. Mai 2020 gelten an der Hochschule Mannheim die folgenden Fördersätze für drei Ländergruppen für Praxisaufenthalte (SMP):

Zielland

Monatssatz

Studierende

Dänemark, Finnland, Großbritannien, Irland, Island, Liechtenstein, Luxemburg, Norwegen, Schweden

520 Euro

Belgien, Frankreich, Griechenland, Italien, Malta, Niederlande, Österreich, Portugal, Spanien, Zypern

460 Euro

Bulgarien, Estland, Kroatien, Lettland, Litauen, ehemalige jugoslawische Republik Mazedonien, Polen, Rumänien, Slowakei, Slowenien, Tschechische Republik, Türkei, Ungarn

400 Euro

Eine zusätzliche Förderung für Teilnehmer mit Behinderung und alleinerziehende Studierende kann über KOOR beantragt werden.

Online Linguistic Support

Die Sprachförderung ist ein zentraler Bestandteil des Erasmus+ Programms. In Vorbereitung auf Ihr Auslandssemester können Sie einen kostenlosen Online Sprachkurs im Online Linguistic Support Portal belegen. Mehr Infos dazu finden Sie hier:

https://erasmusplusols.eu/de/