Familienfreundliche Hochschule

Die Hochschule Mannheim möchte neben ihrer fachlichen Exzellenz familiengerechte Rahmenbedingungen für Studierende und Beschäftigte etablieren, um so ihre Attraktivität als Arbeitsplatz und als Studienort für alle Mitglieder der Hochschule weiter ausbauen. Unter Beachtung des LHG und anderer gesetzlicher Vorgaben wird das entwickelte Konzept laufend fortgeschrieben. Praktiziert wird eine Kultur des offenen Austausches und der gegenseitigen Wertschätzung. Dies ist Voraussetzung für das Engagement und die Leistung aller Hochschulangehörigen, so dass sich Menschen bewusst für die Hochschule Mannheim als Arbeits- oder Studienort entscheiden und gerne dort bleiben (Präambel Audit 2010).

Aktueller Flyer des Projektbüros "Familienfreundliche Hochschule" (Stand 11/2020):

Download Flyer

Ansprechpartner*innen & Kontakte

Sie haben ...

a) in diesen aufreibenden und anstrengenden Corona-Zeiten persönlich-virtuellen Gesprächsbedarf, z.B. zu Schwierigkeiten in der Partnerschaft, Familienproblemen oder ähnlichen Belastungen? Vereinbaren Sie gerne einen Termin per Mail mit uns.

b) konkrete Fragen zur Vereinbarkeit von Studium/ Beruf und Familie, Sie sind schwanger/ in Stillzeit oder möchten sich über die familienfreundlichen Angebote der Hochschule Mannheim informieren? Zu Angeboten und Vereinbarkeitsfragen finden Sie auf unserer Website viele Informationen. Gerne können Sie auch persönlichen Kontakt zu uns aufnehmen.

Daneben können Ihnen die (Studien-)Dekan*innen Ihrer jeweiligen Fakultät über Ihre individuellen Möglichkeiten Auskunft geben, insb. zu Fragen, die die Vereinbarkeit von Studiumsinhalten und -aufgaben mit familiären Aufgaben betreffen (Stundenplan, Teilnahme, weitere Studiumsausgestaltung etc.).

.

Aktuelles

Mit Beginn des neuen Jahres wurden sozial- und familienpolitische Neuerungen wirksam. Die wichtigsten Änderungen, die auch Studierende mit Familienaufgaben betreffen können, sind hier als Übersicht zusammengestellt.

Covid19-News für Eltern - schon gewusst?

Auch studentische Eltern können nun auf die Notbetreuung für ihr Kind/ ihre KInder zurückgreifen, wenn Umstände (Prüfungsvorbereitungen etc.) dies erforderlich machen und keine anderweitige Betreuung sichergestellt werden kann. Bitte wenden Sie sich für eine Bestätigung an das Dekanat Ihrer Fakultät. Ein "mündlicher Antrag" beim Träger reicht jedoch auch, siehe PDF.

Links zu den Verordnungen in Rheinland-Pfalz und Hessen (hier Anspruchsgruppen ungenau definiert):

https://corona.rlp.de/de/themen/schulen-kitas/faqs-kita/

https://www.hessen.de/fuer-buerger/corona-hessen/fragen-und-antworten-zu-den-wichtigsten-regelungen#Welche%20Regeln%20gelten%20in%20der%20Schule?


Gute Nachrichten für berufstätige Eltern: Wegen der Corona-Krise bekommen sie zehn weitere Krankentage pro Elternteil, wenn das Kind krank ist. Diese Regelung ist für das Jahr 2021 verlängert worden und gilt auch, wenn Eltern wegen Schul- oder KiTa-Schließungen für die Kinderbetreuung zu Hause bleiben müssen.

Eltern haben Anspruch auf Entschädigung, wenn aus Gründen des Infektionsschutzes Schul- oder Kitaferien angeordnet oder verlängert werden, die Präsenzpflicht in der Schule ausgesetzt wird oder die Schule in den Hybridunterricht wechselt. Anspruchsberechtigt sind Sorgeberechtigte von Kindern unter zwölf Jahren oder von Kindern, die behindert und hilfebedürftig sind. Die Regelung gilt seit dem 30. März 2020 und bleibt bis 31. März 2021 in Kraft.

Familien sind in besonderer Weise von den Einschränkungen zur Eindämmung der Corona-Pandemie betroffen. Die Bundesregierung hat weitere Maßnahmen beschlossen, um Familien bei der Care-Arbeit (Kinder/ Angehörige) zu unterstützen. Alle Maßnahmen finden Sie gebündelt hier:

https://www.bundesregierung.de/breg-de/themen/coronavirus/familien-in-corona-zeit-1738334

Bis einschließlich 31.03.2021 ist es weiterhin möglich für Studierende, die sich pandemiebedingt in einer Notlage befinden, einen Antrag auf Überbrückungshilfe zu stellen. Der Antrag muss für jeden Monat erneut gestellt werden im Online-Portal. Alle Informationen und den Link zur Online-Beantragung finden Sie hier: https://www.stw-ma.de/index.php?id=28704&lang=de&site=studentenwerk . Bei weiteren Fragen können Sie jederzeit die Sozialberatung / Darlehenskasse kontaktieren: Telefon: 0621 / 49072 -530 bzw. -531, E-Mail: ueberbrueckungshilfe-studierende@stw-ma.de

 

Ferienkatalog für 2021 ist da - Metropolregion Rhein-Neckar

Unser Kooperationspartner benefit@work hat uns den aktuellen Ferienkatalog für 2021 mit tollen Angeboten für die Bundesländer BaWü, RLP und Hessen zur Verfügung gestellt. Sie finden ihn hier.

Weitere Informationen (Newsletter, Dienstvereinbarungen etc) finden Sie auch im Intranet unter "Familienfreundliche Hochschule".

Familienbüro

Astrid Kickum (Leitung)

Mathias Stimpfle (stud. Mitarb.)

Sprechzeiten nach Vereinbarung

familie@hs-mannheim.de

+49 621 292-6595

Schwanger im Studium?

Das Mutterschutzgesetz (MuSchG) umfasst ab 2018 auch Studentinnen. Bitte melden Sie sich bei uns so früh wie möglich, wenn Sie von Ihrer Schwangerschaft erfahren, so dass wir mit Ihnen gemeinsam entsprechende Schutzmaßnahmen einleiten und unsere Fürsorgepflicht wahrnehmen können, gerade in Corona-Zeiten (siehe auch: https://rp.baden-wuerttemberg.de/Themen/Wirtschaft/Documents/Corona_Info_schwangere_Frauen.pdf)

* Corona-Infos *

NEU: Anspruch auf Notbetreuung auch für studentische Eltern in BaWü, RLP und Hessen - bitte wenden Sie sich an Ihr Dekanat. Weitere Infos finden Sie unten auf dieser Seite.

Wir möchten darauf hinweisen, dass der Eltern-Kind-Raum aufgrund der Corona-Situation derzeit leider nicht zugänglich ist und auch der Babysitter-Service pausieren muss.

Save the date: 29. Januar 2021 von 12.00 – 12.20 Uhr

Kurzvortrag via Zoom von benefit@work zum Thema: "Welche ausgezeichneten Unterstützungsleistungen im Bereich der Carearbeit (Kind/er, Angehörigenpflege, Haushaltshilfen) stecken genau hinter dem Format?". Interessiert? Dann registrieren Sie sich vorab bitte hier: https://us02web.zoom.us/webinar/register/WN_CGULRbH8TtaezDFAZeCS3g

 

**Stipendium für Auslandsstudium mit Kind**

Mawista leistet einen Beitrag zur Wunscherfüllung eines Auslandsstudiums mit Kind: Der oder die Stipendiat*in erhält eine Einmalzahlung von 3.000,- EUR.
Details unter http://mawista.com/stipendium/

Das Projektbüro der Familien-freundlichen Hochschule ist Mitglied bei "Zusammen am Campus"