PROMOS Reisekostenstipendium

Mit Mitteln des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) fördert der Deutsche Akademische Austauschdienst (DAAD) als gemeinsame Einrichtung der Hochschulen die Auslandsmobilität von Studierenden. Die Hochschule Mannheim setzt die PROMOS Projektfördermittel ausschließlich für Reisekostenstipendien (als einmaligen Zuschuss zu den Reisekosten) ein. 

Die länderspezifischen Reisekostenpauschalen sind in den PROMOS-Fördersätzen des DAAD nachzulesen. Diese finden Sie im Downloadbereich.

Bewerben können sich alle Studierende, die an der Hochschule Mannheim regulär eingeschrieben sind und entweder

a) die deutsche Staatsbürgerschaft besitzen oder

b) Deutschen gemäß § 8 Absatz 1 Ziffer 2ff., Absatz 2, 2a und 3 BAföG gleichgestellt sind
(Dies sind Personen, die eine grundsätzliche BAföG-Bezugsberechtigung besitzen, was sich entweder aus einer sogenannten BAföG-Bezugsberechtigungsbescheinigung, aus dem Aufenthaltstitel oder einer Bescheinigung der zuständigen Ausländerbehörde ergibt.) oder

c) nicht-deutsche Studierende, die das Ziel haben, an der HS Mannheim ihren Abschluss zu erreichen. Ein Aufenthalt im Heimatland ist für die in b) und c) beschriebenen Studierende nicht förderbar.

Es muss ein studienintegrierter Auslandsaufenthalt von 3 bis 6 Monaten nachgewiesen werden.
Eine Kombinationsmöglichkeit mit anderen Stipendien muss im Einzelfall geprüft werden.
Für die Auswahl maßgebliche Kriterien sind die Vollständigkeit und Richtigkeit der Bewerbung, die Studienleistung(en) sowie der Studienfortschritt, die Sinnhaftigkeit des Auslandsaufenthalts für das jeweilige Studium, die für die erfolgreiche Durchführung des Projekts notwendigen Sprachkenntnisse, die erklärte Motivation für den Auslandsaufenthalt sowie ferner ehrenamtliches Engagement bzw. sonstige Nebentätigkeiten.

Dass

… die Möglichkeit einer Bewerbung zu prüfen ist, wenn Sie bereits von anderer Stelle eine Stipendienzusage für das Vorhaben erhalten haben (um nicht zulässige Doppelförderungen auszuschließen; dies gilt insb. für Förderungen im Erasmus+ Raum),

… die Möglichkeit einer Bewerbung zu prüfen ist, wenn Sie bereits für einen anderen Auslandsaufenthalt ein PROMOS-Stipendium bezogen haben,

… dem aktuellen Stand der Bewerbung ein aktueller Auslands-BAföG-Bescheid beigefügt werden muss, wenn Sie sich um Auslands-BAföG bemühen,

… der ausgewählte PROMOS-Stipendiat sich verpflichtet, das International Office über eine später eintretende Kombination von Stipendien zu informieren und ggf. in der Folge eines der Stipendien ablehnen bzw. davon zurücktreten muss.

Bewerbungsfristen sind der

15. Januar für das folgende Sommersemester und der
25. Juni für das folgende Wintersemester.

Bitte geben Sie Ihre vollständige Bewerbung während unserer Öffnungszeiten in einem verschlossenen Umschlag persönlich bei uns ab oder verwenden Sie den Briefkasten des International Office in Gebäude H (Postfach Nr.18).

Falls Sie die vollständigen Bewerbungsunterlagen mit der Post schicken, adressieren Sie die Bewerbung bitte an:

Hochschule Mannheim
International Office
PROMOS-Kommission
Paul-Wittsack-Str. 10
68163 Mannheim

Die Bewerbung ist vollständig, in deutscher Sprache, in Maschinenschrift und mit folgenden Unterlagen einzureichen:

  1. Eigenhändig unterzeichnetes Bewerbungsschreiben mit Angaben zu:

    • Person, Studienfach und –niveau,
    • Motivation für den Auslandsaufenthalt,
    • Darstellung des Inhalts des geplanten Auslandssemesters und dessen Einbettung in den gesamten Studienverlauf.

  2. Tabellarischer, monatsgenauer, lückenloser Lebenslauf mit Foto und Unterschrift
  3. Aktueller Statusbericht vom Prüfungsamt bzw. der Fakultät unterzeichnet (im Original!)
  4. Nachweis der aufnehmenden Stelle (Firma oder Hochschule). Achten Sie auf eine tag- oder zumindest monatsgenaue Angabe der Aufenthaltsdauer und eine Information über ggf. gezahltes Entgelt. Der Nachweis ist als Original bzw. beglaubigte Kopie abzugeben oder zumindest im International Office vorzulegen. Als Original wird auch eine E-Mail akzeptiert, die direkt von der aufnehmenden Stelle an das International Office geschickt und dem Bewerber als Ausdruck ausgehändigt wird (Ein bloßes Weiterleiten einer E-Mail durch den Studierenden ist nicht ausreichend.). In jedem Fall ist es Aufgabe des Bewerbers, diesen Nachweis seiner Bewerbung beizufügen!
  5. Fremdsprachenzeugnis im Original – nachgewiesen werden soll die für die erfolgreiche Durchführung des Projekts notwendige Fremdsprache. Bitte verwenden Sie hierzu den Vordruck des DAAD. Dieser steht Ihnen im Downloadbereich zur Verfügung oder kann zu den Öffnungszeiten im International Office abgeholt werden.
  6. Datenblatt zur Bewerbung. Dieses steht Ihnen im Downloadbereich zur Verfügung oder kann zu den Öffnungszeiten im International Office abgeholt werden.
  7. Erklärung über Vollständigkeit und Richtigkeit der Bewerbungsunterlagen. Bitte verwenden Sie hierzu das Formblatt des International Office. Dieses steht Ihnen im Downloadbereich zur Verfügung oder kann zu den Öffnungszeiten im International Office abgeholt werden.

Fragen beantworten wir Ihnen gerne unter promos.io@hs-mannheim.de oder während unserer Outgoing-Beratung im International Office / Sprechzeiten