Besuch an der Université Internationale de Tunis

Maher Tebourbi, Vizepräsident der UIT (rechts) und Prof. Dr. Dieter Leonhard

Maher Tebourbi, Vizepräsident der UIT (rechts) und Prof. Dr. Dieter Leonhard

Der Rektor der Hochschule Mannheim, Prof. Dr. Dieter Leonhard, und Prof. Dr. Gumbel aus der Fakultät für Informatik haben die private Université Internationale de Tunis (UIT) in Tunesien besucht, um Möglichkeiten einer gemeinsamen Zusammenarbeit, insbesondere beim Studierendenaustausch, zu erörtern. Den Gesprächen in Tunis war ein Besuch des Vizepräsidenten der UIT, Maher Tebourbi, im November 2012 in Mannheim vorausgegangen.

Die private Universität in Tunis wurde 2002 gegründet und hat Studienangebote in den Bereichen Informatik, Betriebswirtschaft und Rechtswissenschaften. Ein wichtiges Anliegen der UIT ist die Förderung der internationalen Kompetenz ihrer Studierenden. Aus diesem Grund versucht sie viele internationale Studierende zu gewinnen (die Quote der ausländischen Studierenden an der UIT liegt bei über 20 Prozent) und den Studierendenaustauch mit Partnerhochschulen im Ausland zu fördern.

Die Gespräche zeigten, dass sich seitens der Hochschule Mannheim die Bachelorstudiengänge Unternehmens- und Wirtschaftsinformatik, Informatik, Nachrichtentechnik und Automatisierungstechnik sowie die Masterstudiengänge Informatik, Informationstechnik und Automatisierungs- und Energiesysteme für eine künftige Zusammenarbeit eignen. Abschließend wurde ein Memorandum of Understanding unterzeichnet, in dem Eckpunkte für weitere Kooperationsgespräche festgehalten wurden.

Der Besuch in Tunis wurde durch Treffen mit dem Bildungsminister von Tunesien, Prof. Moncef Ben Salem, sowie dem deutschen Botschafter in Tunis, Jens Plötner, umrahmt.


« zurück