Das neue Mentoringprogramm moveMINT startet

Im Tandem zum Erfolg lautet das Motto des neuen Mentoringprogramms moveMINT der Hochschule Mannheim in Kooperation mit dem Verein der Freunde der Hochschule Mannheim e.V.  und der Stiftung der Hochschule Mannheim. Nach mehrmonatiger Entwicklungs- und Planungsphase fiel nun mit dem Auftakttreffen der offizielle Startschuss für die 20 Mentoring-Tandems. Wegen der neuesten Corona-Entwicklungen war zwar kurzfristig eine Verschiebung in den virtuellen Raum notwendig geworden, doch auch hier ließ sich das in Präsenz geplante Programm fast nahtlos umsetzen - lediglich die Möglichkeit zum persönlichen „Meet and Greet“ mit Buffet musste entfallen.

Die Auftakt-Begrüßung übernahm Prof. Dr. Angelika Hirsch, Gleichstellungsbeauftragte der Hochschule Mannheim, sowie die Rektorin der Hochschule, Prof. Dr. Astrid Hedtke-Becker. Hier wurde insbesondere den 20 Mentorinnen und Mentoren für deren Engagement und Beteiligung am moveMINT-Programm gedankt. Aber auch die Mentees der Hochschule – an diesem Abend ebenfalls zahlreich vertreten – kamen nicht zu kurz: Frau Wohlgemuth, Direktorin der BW-Bank, präsentierte einen kurzweiligen Impulsvortrag, der auf noch bestehende Hürden in den Karriereverläufen junger Frauen hinwies, wie bspw. den Gender Pay Gap oder die ungleich verteilte Carearbeit.

Als Ermutigung gab sie den Mentees abschließend die inspirierenden Worte von Anne Sweeney, Präsidentin der Disney ABC Group, mit auf den Weg: „Definiere Erfolg nach deinen eigenen Vorstellungen, erreiche Erfolg nach deinen eigenen Regeln und baue dir ein Leben auf, auf das du stolz bist“.

Den eigenen Berufseintritt und die Karrierewege erfolgreich zu gestalten, steht im Mittelpunkt des moveMINT-Programms. Die 20 Tandems setzen sich dabei jeweils aus einer MINT-Studentin der Hochschule Mannheim und einer Mentorin bzw. einem Mentor aus einem regionalen Wirtschaftsunternehmen zusammen. Die Mentor*innen begleiten - als Coaches und Berater*innen – die Hochschul-Mentees nun für ein knappes Jahr beim Übergang von der Hochschule in den Arbeitsmarkt.

Die Mentees profitieren dabei vor allem vom reichhaltigen Erfahrungs- und Wissensschatz des Mentor*innen-Teams, das sich aus erfahrenen Fach- und Führungskräften zusammensetzt. Aus vielleicht noch diffusen beruflichen Zielen und Visionen der Mentees können so im Verlauf des Programms konkrete Karriereschritte werden und die Absolventinnen ihren Beruf, vielleicht sogar ihre Berufung finden, bspw. als Labor- oder Projektleitung oder als Professorin in einem MINT-Bereich.


« zurück

PRESSESPRECHER

Bernd Vogelsang
Gebäude A, Raum 410
Telefon: (0621) 292-6418
presse@hs-mannheim.de