Startup „Aucteq“ der Hochschule Mannheim steht im Finale des CyberOne Businessplan-Wettbewerbs 2017

logo

Valentin Kramer, Student im Masterprogramm Biotechnology - Bioprocess Development an der Hochschule Mannheim, überzeugte die CyberOne-Jury durch das innovative Konzept und den fundierten Businessplan zu seinem Startup „Aucteq – The bioreactor (r)evolution“, der Entwicklung eines innovativen Bioreaktors. Das Gründungsvorhaben wird betreut von Prof. Karin Arregui, Fakultät Biotechnologie, im Rahmen des Projektes StartDurch, welches durch das Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kultur Baden-Württemberg gefördert wird.

Der CyberOne Award ist der wichtigste Businessplan-Wettbewerb in Baden-Württemberg und wird dieses Jahr zum 19. Mal durchgeführt. Bewertet werden unter anderem Innovationsgrad, Wettbewerbsvorteil und Kommerzialisierung der eingereichten Konzepte. Die Preisträger erhalten Geld- und Sachpreise im Wert von insgesamt 90.000 Euro. Jeweils drei Bewerber kommen in den drei Kategorien „IKT, Medien- und Kreativwirtschaft“, „Industrielle Technologien“ sowie „Life Science und Healthcare“ in das Finale. Neben Geld- und Sachpreisen erhalten die erfolgreichen Bewerber unter anderem Zugang zu relevanten Unternehmen und Investoren in ihrer Branche, qualifiziertes Feedback einer Fachjury sowie eine einjährige Gastmitgliedschaft bei bwcon. 

Nach einem intensiven Coaching durch die bwcon kämpfen die Finalisten des CyberOne Awards jetzt um den 1. Platz in ihrer Kategorie mit einer Präsentation ihres Startups vor einer 20-köpfigen Jury. „Allein das Coaching und die vielen Kontakte des Netzwerks sind schon ein großer Gewinn, das Preisgeld wäre noch das Sahnehäubchen.“ zeigt sich Valentin Kramer begeistert von der dreitägigen Unternehmerschule, bei der die Finalisten für die Jurypräsentation vorbereitet wurden.

Die Preisverleihung findet am 13. November 2017 anlässlich des Hightech Summit Baden-Württemberg im Europa-Park in Rust mit über 700 Gästen aus Wirtschaft, Politik und Forschung statt.

Baden-Württemberg: Connected e.V. (bwcon) ist die führende Wirtschaftsinitiative zur Förderung des Hightech-Standortes Baden-Württemberg. Der Verein verfolgt mit seinen rund 600 Mitgliedern seit 1997 das Ziel, die für Wirtschaft und Gesellschaft entscheidenden Technologien und Märkte zu fördern.

« zurück

PRESSESPRECHER

Bernd Vogelsang
Gebäude A, Raum 410
Telefon: (0621) 292-6418
presse@hs-mannheim.de