Besuch aus der Universität Dar es Saalam in Tansania an der Hochschule Mannheim

Dr. Margareth S. Kyewalyanga, Direktorin des Institut of Marine Sciences (IMS) der University of Dar es Salaam besuchte die Hochschule Mannheim, um Kooperationsmöglichkeiten im Bereich des Dozenten- und Studierendenaustausches beider Hochschulen zu besprechen. Die Schwerpunkte des IMS sind Forschung, Lehre und Beratung im Bereich der Meereswissenschaften. Neben den postgradualen Studien für Master- und PhD-Studierende möchte das Institut zukünftig auch einen Bachelorstudiengang anbieten.

Nach den Gesprächen sowohl mit dem Rektor, Prof. Dr. Dieter Leonhard, und dem Prorektor für Forschung, Prof. Dr. Mathias Hafner, machte sie einen Rundgang durch die Hochschule. In der Fakultät für Biotechnologie gab ihr der Dekan Prof. Dr. Lasse Greiner einen Einblick in die Ausstattung der Forschungsschwerpunkte in seiner Fakultät. In der Fakultät Informatik zeigten ihr Studierende die Ergebnisse ihrer praxisorientierten Semesterarbeiten aus dem Sommersemester 2018. 

Dr. Kyewalyanga war über die Laborausstattung beeindruckt  und erklärte, dass die Ausbildung in Tansania die große Herausforderung hat, Wissen mit wenig oder manchmal ohne Ausstattung zu vermitteln. „Eines der politischen Ziele in Tansania ist, das Land zu industrialisieren. Eine Zusammenarbeit mit einer Hochschule, deren Studium praxisorientiert ist und die so forschungsaktiv ist, würde diesem Ziel entgegenkommen“, so Dr. Kyewalyanga. 

« zurück

PRESSESPRECHER

Bernd Vogelsang
Gebäude A, Raum 410
Telefon: (0621) 292-6418
presse@hs-mannheim.de