Hochschule Mannheim auf dem MONNEM BIKE Festival

Die Hochschule Mannheim war am Samstag, 10.06.2017 von 14 bis 20 Uhr mit einem eigenen Stand am Marktplatz (F1/F2) mit dabei, als ganz Mannheim mit dem großen Fest „MONNEM BIKE - Das Festival" in der Innenstadt 200 Jahre Fahrrad feierte. Den Besuchern bot sich ein breites Spektrum an fahrradaffinen sportlichen, künstlerischen und wissenschaftlichen Attraktionen vom Wasserturm über Planken und Fressgasse bis hin zum Marktplatz.

Das Fahrrad vereint technische, wirtschaftliche, soziale und gestalterische Innovationen – so ließ sich das fachliche Profil der Hochschule Mannheim hautnah erleben: Forschungsprojekte, studentische Initiativen und zentrale Einrichtungen präsentierten interessante Einblicke in ihre Arbeiten, luden zu spannenden Mitmachaktionen ein und stellten außergewöhnliche Anschauungsobjekte rund um das Thema Fahrrad vor.

Auf der 200 m2 großen Aktionsfläche bei der Pfarrkirche am Marktplatz war einiges geboten. Studentische Teilnehmer/innen des Projekts kompass'' führten ihre kreativen Konzepte zum Thema „Smart Bike" vor: Ein Semester lang hatten Studierende im Grundstudium aus ingenieur-, wirtschafts- und sozialwissenschaftlichen Studiengängen in interdisziplinären Teams neue Ideen ausgearbeitet, die das Fahrrad „schlauer" machen sollen. Herausgekommen sind innovative Anwendungen für und mit Fahrrädern.

Außerdem konnten die „kreativen Drahtesel" bestaunt werden, die Studierende im Hauptstudium aus dem Maschinenbau und der Verfahrenstechnik für das Projekt kompass''' gebaut hatten: Aus Ingenieurskunst und effizienter Projektplanung, gepaart mit gestalterischer Finesse sind ungewöhnliche Fahrradprototypen hervorgegangen, die man so noch nie zuvor gesehen hat. Die Drahtesel mit Hydraulikantrieb und extravagantem Holzrahmen konnten am Stand der Hochschule Mannheim aus nächster Nähe betrachtet und getestet werden, bevor sie sich zu einer Paradefahrt durch die Mannheimer Quadrate aufmachten.

Mit dabei war auch das Forschungsprojekt „Bedarfsgerechte Radnetzplanung", vertreten durch Prof. Till Nagel und seinem Team der Visual Analytics. In Kooperation mit Partnern haben Mannheimer und Heidelberger Studierende aus Informatik und Design eine Visualisierung zur interaktiven Analyse des Fahrradverkehrs in der Region entwickelt. Mit Hilfe einer App werden Mobilitätsdaten des Radverkehrs gesammelt um herauszufinden, welche Strecken besonders häufig befahren werden und wie man den Weg zur Arbeit, Schule oder Hochschule mit dem Rad sicherer machen kann. Die anschauliche Visualisierung macht Bewegungsdaten nachvollziehbar und leistet einen wichtigen Beitrag für die nachhaltige Verkehrsplanung.

Das Kompetenzzentrum Virtual Engineering Rhein-Neckar (KVE) an der Hochschule Mannheim demonstrierte am Fahrrad das innovative Potenzial von Simulation, Visualisierung und Virtueller Realität. Mit einer Videobrille, dem sogenannten Head-Mounted Display, konnte man sich in das Innenleben von Fahrradteilen begeben und beispielsweise die Funktionsweise einer Nabenschaltung unmittelbar erfahren. Über Infrarot-Kameras wurden die Kopfbewegungen der Benutzer/innen erfasst und die Bildausgabe an die Blickrichtung angepasst. So hatte man das Gefühl, sich frei in dem computergenerierten Modell bewegen zu können. 

Ansprechpartner:

Prof. Dr. med. Manfred Oster  
Hochschule Mannheim
Projektleiter kompass   
m.oster@hs-mannheim.de                  

Matthias Bandtel
Projektleiter kompass
m.bandtel@hs-mannheim.de

 


« zurück

PRESSESPRECHER

Bernd Vogelsang
Gebäude A, Raum 410
Telefon: (0621) 292-6418
presse@hs-mannheim.de