Hochschule Mannheim erhält Klimaschutzmanager*in

Teaserbild

Wie aus der Presse bekannt, hat der Klimaschutz und das Erreichen einer treibhausgasneutralen Landesverwaltung bis zum Jahr 2030 für die Landesregierung hohe Priorität. Gemäß der Hochschulfinanzierungsvereinbarung sollen die Hochschulen hierbei eine Vorreiterrolle übernehmen. Dazu werden nun an den nicht-universitären baden-württembergischen Hochschulen über das Land verteilt neun Klimaschutzmanager*innen eingestellt. Die Hochschule Mannheim wird Leithochschule im Bauamtsbezirk Mannheim/Heidelberg, verantwortlich auch für die DHBW Mannheim, die Pädagogische Hochschule Heidelberg und die Musikhochschule Mannheim. Das Thema Nachhaltigkeit und Klimaschutz wird direkt im Rektorat verortet.

Die Aufgabe als Klimaschutzmanager*in für die vier Standorte ist die Entwicklung und Durchführung von Klimaschutzkonzepten. Ein großes Potenzial für den nachhaltigen Klimaschutz ist auf der baulich-technischen Seite zu sehen. Deshalb wird diese Person Bindeglied zum Amt Mannheim des Landesbetriebs Vermögen und Bau Baden-Württemberg, um die Abstimmung zu erleichtern und zu beschleunigen.

„Das Thema Klimaschutz ist an der Hochschule Mannheim, insbesondere vor dem Hintergrund der zahlreichen Bau- und Sanierungsmaßnahmen, hochrelevant. Die enge Zusammenarbeit und Abstimmung mit den uns zugeordneten Hochschulen ist besonders wichtig, da diese vor ähnlichen Herausforderungen stehen“, so die Kanzlerin Claudia von Schuttenbach. Durch das Ausnutzen von Synergieeffekten erhoffen sich die Hochschulleitungen, die im engen Kontakt miteinander stehen, ein koordiniertes und schlagkräftiges Agieren auf dem Gebiet des Klimaschutzes.

Die Hochschule sucht als Klimaschutzmanager*in eine Persönlichkeit, die gerne über Erfahrungen in der Konzeption und Umsetzung baulich/technischer Sanierungen und energetischer Optimierung verfügt. Jedoch zeigt sich die Hochschule auch sehr offen für Bewerber*innen aller Fachrichtungen mit Erfahrung im Projektmanagement und einer starken Affinität zu Technikthemen. Aus der Schnittstellenfunktion ergibt sich die strategische Aufgabe, ausgehend von den baulichen Entwicklungs- und Masterplanungen der betreuten Hochschulen, bereits definierte und noch zu konzipierende Bau- und Technikprojekte hinsichtlich ihrer Klimaschutzwirkung zu optimieren. Die Stellenausschreibung an der Hochschule Mannheim wird noch im März 2022 erfolgen.


« zurück

PRESSESPRECHER

Bernd Vogelsang
Gebäude A, Raum 410
Telefon: (0621) 292-6418
presse@hs-mannheim.de