Hochschule Mannheim im Finale eines bundesweiten Förderprogramms

Das Lehr-Lernkonzept „Mannheimer Modell Data Literacy Education (MoDaL)“ der Hochschule Mannheim gehört zu den acht Projektanträgen, die im Rahmen des Förderprogramms Data Literacy Education des Stifterverbandes und der Heinz Nixdorf Stiftung das Finale erreicht haben. Am 28. September werden in einer öffentlichen Präsentation in Berlin die Projekte aller Finalisten vorgestellt und die drei Gewinner, die eine Fördersumme bis zu 250.000 Euro erhalten, gekürt. 

Das „Mannheimer Modell Data Literacy Education (MoDaL)“ begreift Data Literacy als Schlüsselkompetenz für verantwortliches Handeln in der digital vernetzten Wissensgesellschaft. MoDaL verfolgt das Ziel, die Entwicklung von Datenkompetenzen für Studierende aller Fächer in der Breite zu fördern sowie eine bedarfsgerechte Vertiefung zu ermöglichen. Auf der Stufe unimodal1 werden im Rahmen einer virtuellen Ringvorlesung und praktischer Übungen grundlegende Digitalkompetenzen der Datenerhebung, -verwaltung und  -auswertung gefördert. Auf der Stufe bimodal2 bearbeiten Studierende in interdisziplinären Kleingruppen weitgehend selbstorganisiert ein anwendungsorientiertes Datenprojekt und entwickeln fortgeschrittene Digitalkompetenzen. Auf der Stufe trimodal3 setzen sich Studierende im Rahmen datengestützter Forschungsprojekte kritisch mit theoretischen und methodologische Zugängen auseinander und vertiefen konzeptuelle Datenkompetenzen. Zum umfangreichen Begleitangebot multimodaln gehören Beratungsleistungen für Lehrende, die Koordination von Vorträgen und Publikationen, der Transfer von Projektergebnissen sowie Evaluation- und Begleitforschung.

Data literacy ist eine grundlegende Kompetenz, um in der digitalen Welt in Wissenschaft, Arbeitswelt und Gesellschaft bestehen und teilhaben zu können. Data literacy ist die Fähigkeit, planvoll mit Daten umzugehen und sie im jeweiligen Kontext bewusst einsetzen und hinterfragen zu können. Dazu gehört u.a. die Daten zu erfassen, zu managen, zu analysieren, zu visualisieren, zu interpretieren, zu beurteilen und sie anzuwenden. Mit dem Förderprogramm „Data Literacy Education" möchten die Heinz Nixdorf Stiftung und der Stifterverband einen Beitrag dazu leisten, den Erwerb von data literacy für Studierende an deutschen Hochschulen in fach- und hochschulübergreifender Zusammenarbeit zu etablieren.


« zurück

PRESSESPRECHER

Bernd Vogelsang
Gebäude A, Raum 410
Telefon: (0621) 292-6418
presse@hs-mannheim.de