Migrants4Cities testet neue Ideen für die Stadtentwicklung von morgen – die Hochschule Mannheim macht mit!

Seit 2016 fördert das Bundesministerium für Bildung und Forschung die anwendungsnahe Nachhaltigkeitsforschung mit dem Programm FONA3. Im Projekt Migrants4Cities loten Stadtplaner/innen der TU Berlin und das Forschungsinstitut inter3 gemeinsam mit der Stadt Mannheim neue Methoden für eine nachhaltige Stadtentwicklung aus. Bei Migrants4Cities erarbeiten Mannheimer/innen mit internationaler Biographie Konzepte für Mobilität, Wohnen oder Beteiligung in der Stadtgesellschaft. Ob KulTOUR-Tram, Outdoor-Workbox oder die Aktion „Straßenräume neu denken“: Am 13. April 2018 werden die Ideen an der Hochschule Mannheim vorgestellt und können von der Öffentlichkeit getestet werden. Auf dem Kerngelände der Hochschule Mannheim, dem „Grünen Campus“  präsentiert Migrants4Cities die neuen Arbeitskonzepte. Alle Interessierten sind herzlich eingeladen, die Prototypen einer „Outdoor-Workbox“ auszuprobieren und den Entwickler(inne)n ein Feedback zu geben.

Weiterführende Informationen zum Projekt finden Sie unter:
www.migrants4cities.de

 


« zurück

PRESSESPRECHER

Bernd Vogelsang
Gebäude A, Raum 410
Telefon: (0621) 292-6418
presse@hs-mannheim.de