RoboCup Junior Qualifikationsturnier Saison 2020

Die Hochschule Mannheim war Mitte Februar Austragungsort eines RoboCup-Junior-Qualifikationsturniers der Saison 2020. 120 Teilnehmerinnen und Teilnehmer in 45 Teams wetteiferten in den Rescue Disziplinen Line und Maze um die besten Wertungen. Bei Rescue Line Entry haben sich zwei Teams und bei Rescue Line drei Teams, sowie bei Maze und Maze Entry jeweils fünf Teams für das deutsche Finale vom 24. bis 26. April in Magdeburg qualifiziert.

Ziel in den Rescue-Ligen ist es jeweils, Opfer in einem simulierten Katastrophen¬szenarium zu finden bzw. zu bergen. Bei Rescue Line ist auf dem Parcours zunächst einer Linie zu folgen, die unterbrochen sein kann, von Hindernissen verstellt ist oder auf der lose bzw. feste Objekte liegen können. Am Ende des Parcours befindet sich ein Evakuierungsraum, wo Opfer gefunden werden und in eine Evakuierungszone gebracht werden müssen. 

Bei Rescue Maze besteht das Szenarium aus einem Labyrinth auf zwei Ebenen, wo Opfer anhand der von ihnen ausgesendeten Wärmestrahlung identifiziert werden müssen. Die Aufgaben sind vereinfachte Fragestellungen zu den in der Wissenschaft und Forschung, bei denen mit entsprechend komplexeren und leistungsfähigeren Robotern gearbeitet wird.

In diesem Jahr findet auch die RoboCup-Weltmeisterschaft vom 23. bis 29. Juni in Bordeaux statt. Hier treten die besten Teams aus dem deutschen Finale gegen Teams aus anderen Ländern an.

Der RoboCup ist eines der weltweit bedeutendsten Technologieevents in Forschung und Ausbildung. Er vereint interdisziplinäre Problemstellungen aus den Bereichen Robotik, Künstliche Intelligenz, Informatik und Maschinenbau. Die ursprüngliche und zentrale Disziplin ist Fußball. In den letzten Jahren sind eine Reihe weiterer Disziplinen wie Rettungs- und Serviceroboter hinzugekommen. Die Vision des RoboCup ist, im Jahr 2050 mit autonomen humanoiden Robotern gegen den amtierenden Fußball-Weltmeister anzutreten.


« zurück

PRESSESPRECHER

Bernd Vogelsang
Gebäude A, Raum 410
Telefon: (0621) 292-6418
presse@hs-mannheim.de