Studentisches Forschungsprojekt PaxMotion gewinnt internationalen Wettbewerb in der Kategorie Research

Urbane Systeme sind zunehmend mit digitaler Infrastruktur verknüpft. Daten werden zu einem zentralen Bestandteil neuer Dienste, von der Verkehrssteuerung bis zur politischen Entscheidungsfindung. Jedoch bleibt diese digitale Ebene größtenteils unsichtbar. Die CityVis Ausstellung zeigt Projekte aus Wissenschaft, Stadtplanung, Aktivismus und Kunst, die sich mit der Visualisierung urbaner Daten beschäftigen. Der CityVis 2018 Wettbewerb präsentiert die besten Einreichungen, ausgewählt von einem internationalen Programmkomitee.

PaxMotion ist ein datengestütztes Visualisierungssystem für Verkehrsplaner, um Fahrgastbedürfnisse besser erkunden und verstehen zu können. Dabei werden auf einem großen Multitouchtisch Daten aus unterschiedlichen Quellen in einem interaktiven System zur visuellen Analyse angeboten.

PaxMotion, ein interdisziplinäres Forschungsprojekt von Studierenden aus den Fakultäten für Informatik und für Gestaltung, wurde unter der Leitung von Prof. Dr. Till Nagel an der Hochschule Mannheim konzipiert und prototypisch umgesetzt. Das Projekt wurde in Kooperation mit der Rhein-Neckar-Verkehr GmbH entwickelt.

Die Gewinnerprojekte und andere werden ab Montag, den 22.10. im Lichthof der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Wohnen in Berlin ausgestellt.

Weitere Informationen unter:

https://www.cityvis.io/competition.php?year=2018


« zurück

PRESSESPRECHER

Bernd Vogelsang
Gebäude A, Raum 410
Telefon: (0621) 292-6418
presse@hs-mannheim.de