Studierende entwickeln Plakatkampagne

Foto: Stadtreklame Mannheim

Im Rahmen eines Kooperationsprojekts der Fakultät für Gestaltung der Hochschule Mannheim mit der Mannheimer Stadtreklame GmbH haben Studierende unter der Leitung von Prof. Axel Kolaschnik Plakatkampagnen entworfen.

Die Plakatkampagne "GESEHEN WERDEN"  der Designstudentin Vanessa Stachel ist die gekürte Siegerin dieses Gestaltungsprojektes, die nun ab 16.01.2013 immer dann auf den Plakatträgern im gesamten Stadtgebiet geschaltet wird, wenn diese gerade nicht für die Ankündigung kultureller Events oder von Sportveranstaltungen belegt sind.

Die Motive der Kampagne zeigen Gesichter bekannter Persönlichkeiten aus dem kulturellen, gesellschaftlichen und sportlichem Leben der Stadt. Sie sind im öffentlichen Stadtraum eine Art „verdeckter Hinweis" auf das kulturelle Schaffen der Protagonisten  – dennoch sind diese durch den Schriftzug "GESEHEN WERDEN" zum Teil unkenntlich gemacht. Die Protagonisten wirken an jenen Einrichtungen und Spielstätten der Stadt Mannheim, die für ihre Veranstaltungen und Aufführungen die Plakatträger der Mannheimer Stadtreklame GmbH üblicherweise nutzen.

An diesem Projekt haben als Motive die Adler Mannheim, die Rhein-Neckar Löwen, der Mannheimer Hockeyclub MHC, das Capitol Mannheim, das Kulturnetz Mannheim/Rhein-Neckar, Schatzkistl, das Oststadt Theater Mannheim und der Stadtpark Luisenpark mitgewirkt.

Vom 18.01. – 25.01.2013 wird das Motiv „Storch Anton“  – das Maskottchen des Luisenparks – die zentrale Figur einer Verlosung, die die Stadtreklame begleitend zu der Kampagne „GESEHEN WERDEN“ ausschreibt. Attraktive Preise können diejenigen gewinnen, die eine der 8 Stellen im Mannheimer Stadtgebiet entdecken, an denen einzelne Plakate mit dem Motiv “Storch Anton“  geklebt sind.


« zurück

PRESSESPRECHER

Bernd Vogelsang
Gebäude A, Raum 410
Telefon: (0621) 292-6418
presse@hs-mannheim.de