Studium der Ingenieurpädagogik – Mehrfachqualifikation mit glänzenden Berufsaussichten

Lehrsituation

Bild: A. Jäckel

Lehrer oder Ingenieur? Der Studiengang Elektro- und Informationstechnik der Hochschule Mannheim für das höhere Lehramt bietet die Chance, sich erst nach dem Bachelorabschluss auf eine berufliche Richtung festzulegen. Den Absolventinnen und Absolventen stehen zwei gleichwertige Berufsoptionen - Lehrer oder Ingenieur - offen. Das Bachelorstudium verbindet ingenieurwissenschaftliche und praxisorientierte Kernkompetenzen aus der gewünschten beruflichen Fachrichtung mit berufspädagogischen und didaktischen Inhalten.

Entscheiden Sie nach Ihren persönlichen Stärken. Als Absolvent/in des Bachelorstudiengangs hat man ein volllständiges elektrotechnisches Studium absolviert und erhält somit einen vollwertigen lngenieurabschluss. Gleichzeitig wurden auch Grundkenntnisse in Pädagogik, Psychologie und Didaktik erworben. Viele berufliche Optionen stehen somit mit dem Bachelorabschluss offen:

  • Aufnahme einer Ingenieurtätigkeit in Industrie und Wirtschaft
  • Aufgrund der zusätzlichen didaktischen und pädagogischen Qualifizierung kann man im Bereich der beruflichen Aus- und Weiterbildung, im betrieblichen Bildungs- und Personalwesen, der Anwenderberatung oder Schulung tätig werden
  • Anschluss eines fachwissenschaftlich vertiefenden Masterstudiengangs zur Weiterqualifizierung für eine Tätigkeit in Forschung und Entwicklung
  • Lehramtsstudium mit dem Abschluss Master of Science (M.Sc.)

Entscheiden man sich für das Lehramt, so schließt sich nach dem erfolgreichen Abschluss des Masterstudiengangs Ingenieurpädagogik ein 18-monatiges Referendariat an. Danach kann man in technischen Gymnasien, Technikerschulen, Berufskollegien usw. unterrichten.   In all diesen Schultypen besteht für die nächsten Jahren ein erheblicher Nachwuchsbedarf, der das Angebot weit übersteigt, so dass die Einstellungschancen bundesweit sehr positiv sind.

Das Studium ist von Beginn an praxisnah ausgerichtet. Man erwirbt eigene Praxiserfahrung, sowohl in der Industrie als auch in der Schule. Bei zwei Industrieeinsätzen, dem praktischen Studiensemester und bei der Bachelorarbeit vertiefen man praktische Fähigkeiten und knüpfen Kontakte zu zwei möglichen späteren Arbeitgebern.

Der nächstmögliche Studienbeginn ist im Wintersemester 2020/21.


« zurück

PRESSESPRECHER

Bernd Vogelsang
Gebäude A, Raum 410
Telefon: (0621) 292-6418
presse@hs-mannheim.de