Vollspast - Ein Erlebnisbericht

Am 06.05.2013 lesen Martin Keune und Alexander Abasov um 11.30 Uhr in der Aula der Hochschule Mannheim aus dem „Vollspast - Inklusion mit Behinderungen“ – Ein Erlebnisbericht über ihren vierteljahrlangen Kampf für eine Selbstverständlichkeit.

Seit einigen Jahren macht die UN-Behindertenrechtskonvention die Inklusion Behinderter zum Menschenrecht. Ihre Kernforderung: Inklusion statt Integration! Nicht mehr der Behinderte muss angepasst werden an die „normale“ Gesellschaft, sondern die Gesellschaft selbst muss sich verändern – und Behinderte so inkludieren, wie sie sind. Gerade auf diskriminierungsfreie Bildung und Ausbildung wird dabei besonderer Wert gelegt. Auch Deutschland hat diese menschenrechtliche Vereinbarung unterschrieben. Doch von einem Alltag, in dem Behinderte Platz haben, ist unser Land noch meilenweit entfernt.

„Wenn sich also ein Tetraspastiker wie ALEXANDER ABASOV, 26, im Frühjahr um einen Ausbildungsplatz in der Berliner Werbeagentur ZITRUSBLAU bewirbt, dann müssen die zuständigen Behörden bis zum Start der Ausbildung im Herbst die Voraussetzungen schaffen, und den Fahrdienst zur Berufsschule oder das persönliche Budget für die Arbeitsassistenz bewilligen und finanzieren. Sie müssen. Aber tun sie´s auch? Und wenn nicht. Was dann? Martin Keunes Erlebnisbericht beschreibt drei aufregende Monate im Sommer 2011: Ein Job, ein Boss, ein Vollspast – zusammen unterwegs im deutschen Behörden-Dschungel“. (Quelle: Klappentext des Buches „Vollspast“ von Martin Keune 2011).

Im Anschluss an die Lesung von Martin Keune und Alexander Abasov werden die Herausforderungen, Chancen und ersten Erfolge der Inklusion in Ausbildung und Beruf diskutiert, u. a. von Prof. Dr. Marion Baldus, Hochschule Mannheim, Antonia Lesle und Gernot Scholl, Gemeindediakonie Mannheim, Diakoniewerkstätten Rhein-Neckar, Michaela Scholl, Lebenshilfe Mannheim, Klaus Dollmann, Stadt Mannheim, Ingrid Dillmann, Eugen-Neter-Schule sowie Gerhard Laritz, Jobcenter Mannheim.


« zurück

PRESSESPRECHER

Bernd Vogelsang
Gebäude A, Raum 410
Telefon: (0621) 292-6418
presse@hs-mannheim.de