Master Technische Informatik (M.Sc.)

Security und Industrial Internet of Things

Auf einen Blick

AbschlussMaster of Science (M.Sc.)
Studiendauer3 Semester
Anzahl StudienplätzeWintersemester: 10
Sommersemester: 5
StudienbeginnWintersemester und Sommersemester
Bewerbungüber das Bewerberportal der Hochschule, s. Bewerbung
Bewerbungsfrist15.07. (zum WS) und 15.01. (zum SS)
ZulassungsvoraussetzungenDipl.-Ing., BSc oder BEng in der Fachrichtung Informatik, Elektro- oder Informationstechnik und
mindestens die Gesamtnote "gut" (2,5) im ersten berufsqualifizierenden Abschluss.

Kontakt

Fachstudienberatung
Studiengangleiter
Prof. Dr. M. Hastenteufel

Fragen zur Bewerbung
Koordinierungsstelle

allgemeine Fragen zum Studium
Sekretariat der Fakultät

Weitere Informationen...
Webseite der Fakultät für Informationstechnik

 

Zielgruppe

Sie haben einen Bachelorstudiengang mit Ausrichtung auf Elektro- und Informationstechnik oder Informatik absolviert und interessieren sich für die Softwareentwicklung an der Schnittstelle zwischen Hardware, Software und künstlicher Intelligenz? Dann sind Sie bei unserem Masterstudiengang Technische Informatik genau richtig.

Berufsfelder

Nach Ihrem erfolgreichen Abschluss arbeiten Sie in (leitenden) ingenieurwissenschaftlichen Positionen in spannenden Forschungs- und Entwicklungsprojekten der technischen Informatik in beispielsweise folgenden Anwendungsfeldern:

  • Industrial Internet of Thing (IIoT)

  • Hardwarenahe Softwareentwicklung (Embedded Systems)

  • IT-Sicherheit für vernetzte Geräte

  • Edge- und Cloud-Computing

und vieles mehr.

Sehr guten Absolventen des Masterstudiengangs eröffnet sich nach dem Masterabschluss die Möglichkeit zur Promotion.

Mehr Information auf der Master-Webseite.

Studienziele

Der Masterstudiengang Technische Informatik baut konsekutiv auf dem Bachelorstudiengang Technische Informatik auf. Mit Ihrem Masterabschluss werden Sie befähigt, in komplexen Forschungs- und Entwicklungsprojekten an der Schnittstelle zwischen Hardware, Software und künstlicher Intelligenz mitzuarbeiten.

Der Studiengang vermittelt technisch fundiertes Fachwissen und anwendungsrelevante Problemlösungs- und Methodenkompetenz in insgesamt drei Schwerpunkten, von denen zwei zu wählen sind.

Im Rahmen des Studiums setzen Sie Ihre erworbenen Kompetenzen und Fähigkeiten zur eigenständigen Bearbeitung von Entwicklungsprojekten im Rahmen der Schwerpunkt-Projektlabore sowie zur Anfertigung Ihrer Masterarbeit ein.

Studienverlauf

Bei der Bewerbung stehen Ihnen zwei aus drei Schwerpunkten zur Auswahl. Jeder Schwerpunkt umfasst zwei Theoriemodule und ein Projektlabor. In den ersten beiden Semestern werden die Schwerpunkte absolviert, ergänzt durch vier bis sechs Wahlfächer. Im 3. Semester steht die Masterarbeit an.

Als Schwerpunkte stehen zur Auswahl ("zwei aus drei"):

  • Security

  • Industrial Internet of Things (IIoT)

  • Embedded Systems

Wahlmöglichkeiten

Ein umfangreicher Katalog an Wahlfächern ermöglicht es Ihnen, die gesetzten Schwerpunkte weiter zu vertiefen oder die Kenntnisse der Technischen Informatik zu verbreitern, z.B.:

  • Deep Learning Methoden

  • IT-Sicherheit in eingebetteten Systemen

  • Concurrent Programming

  • Sicherheit in Rechnernetzen

  • Data Science

  • Einführung in Quantencomputing

In den Projektlaboren wird neben der fachlichen Arbeit auch an den unabdingbaren "Soft-Skills" wie z.B. Teamarbeit oder Kommunikations- und Präsentationstechniken gefeilt.

Master Technische Informatik in Mannheim


  • aktuelle Themen:

- Security
- Cloud-Computing
- Edge Intelligence
- Embedded Systems
- Industrial Internet of Things

  • hoher Praxisbezug

- in den Studienplan integrierte Projektlabors
- Wahlmodule von Lehrbeauftragten aus der Industrie
- Möglichkeit zur Mitarbeit in Forschungsprojekten

  • vielfältige Berufschancen in der Region

Vorteile

Ein Masterstudium der Technischen Informatik in Mannheim bietet Ihnen viele Vorteile.

  • aktuelle Themen
    • Embedded Systems
    • Industrial Internet of Things
    • IT-Security und sichere Softwareentwicklung
    • Edge- und Cloud-Computing
    • Maschinelles Lernen

  • hoher Praxisbezug
    • in den Studienplan integrierte Projektlabors
    • Wahlmodule von Lehrbeauftragten aus der Industrie
    • Möglichkeit zur Mitarbeit in Forschungsprojekten

  • viele große und mittelständige Industrieunternehmen in der Metropolregion Rhein-Neckar eröffnen Ihnen vielfältige Berufschancen