Kurzportrait

Abschluss Bachelor of Science (B.Sc.)
Regelstudienzeit 7 Semester
Ausrichtung Anwendungsorientiert
Unterrichtssprache Deutsch, einzelne Module in Englisch
Leistungspunkte 210 ECTS
Zulassungsbeschränkung Ja, siehe Zulassungsvoraussetzungen und NC
Vertiefungsmöglichkeiten Generalistisch angelegt, Vertiefung im Masterstudiengang
Praxissemester Im 5. Semester im Umfang von 100 Arbeitstagen im In- oder Ausland
Studienbeginn Sommer- und Wintersemester
Anzahl Studienplätze 51

Kontakt

Anschrift:
Hochschule Mannheim
Fakultät für Wirtschaftsingenieurwesen
Paul-Wittsack-Straße 10
68163 Mannheim

Fakultätssekretariat:
 Büro:   L056 
 Mo.-Fr. 9.³°-11.³° Uhr, Mi. 13.°°-14.°° Uhr
 0621/292-6117
 0621/292-6453
sekretariat@wing.hs-mannheim.de

Akkreditierung

Dieser Studiengang ist ZEvA akkreditiert.

Aufbau des Studiums

Das Bachelor-Studium gliedert sich in:

  • theoretische Studiensemester
  • ein praktisches Studiensemester und
  • die Bachelor-Arbeit

In den ersten beiden Semestern werden Ihnen mathematische, natur- und ingenieurswissenschaftliche sowie betriebswirtschaftliche Grundlagen vermittelt.

Das Hauptstudium (3. — 7. Semester) umfasst vertiefende technische, betriebswirtschaftliche, informationstechnische Fächer sowie Fremdsprachen und Schlüsselqualifikationen.

In der Regel absolvieren Sie im 5. Semester ein praktisches Studiensemester außerhalb der Hochschule, um einen Einblick in die Arbeitsbedingungen und -methoden der Wirtschaftsingenieure zu erhalten.

Nach Abschluss aller Prüfungen und des letzten theoretischen Semesters fertigen Sie innerhalb von drei Monate Ihre Bachelor-Arbeit an — üblicherweise in Zusammenarbeit mit einem Unternehmen. 

Berufsbild

Wirtschaftsingenieurwesen ist eine interdisziplinäre Wissenschaft, die Wirtschaft, Management, Technik und Recht verbindet. Sie werden daher oft an Schnittstellen eingesetzt, an denen wirtschaftliches und technisches Wissen gefordert wird. Für eine erfolgreiche berufliche Tätigkeit werden Ihnen im Studium grundlegende Kompetenzen vermittelt, wie:

  • Fach- und Methodenkompetenzen: Fähigkeit, komplexe Aufgabenstellungen in technischen und wirtschaftlichen Kontexten zu erkennen und kompetent zu lösen.
  • Soziale Kompetenzen: Fähigkeit mit Menschen zu interagieren. Bestandteile sind Kommunikationsfähigkeit, Teamfähigkeit, Konfliktfähigkeit.
  • Fremdsprachenkompetenzen: Die Fähigkeit, mit Menschen in einer anderen Sprache als Deutsch effektiv und angemessen interagieren zu können.
  • Wissenschaftliche Kompetenzen: Grundlegende Fertigkeiten zum eigenständigen wissenschaftlichen Arbeiten.

Weitere Informationen zum Berufsbild finden Sie hier.

Weitere Informationen finden Sie auf der Homepage der Fakultät.