Hochschule Mannheim ehrt Sieger des „Verfahrenstechnischen Adventskalenders“

Die Hochschule Mannheim hat im vergangenen Advent einen innovativen Adventskalender präsentiert, der Schülerinnen und Schülern ab Klasse 10 die faszinierende Welt der Verfahrenstechnik näherbringen sollte. Während in den Fächern Biologie, Chemie und Physik die Grundlagen vermittelt werden, bleibt oft unerwähnt, dass es sich bei der Verfahrenstechnik um eine stark interdisziplinär ausgerichtete Ingenieurwissenschaft handelt, die diese Schulfächer vereint und eigentlich in jedem Produkt steckt.

Der sogenannte Co-Working-Adventskalender wurde von Frau Dr. Isabell Sommer entwickelt und bot Lehrkräften aus umliegenden Schulen 24 anschauliche, illustrierte Experimentier- und Bastelanleitungen rund um das Thema Verfahrenstechnik. Die Schülerinnen und Schüler konnten so selbständig zu Hause experimentieren, basteln und einfache Produkte herstellen und ganz nebenbei grundlegende verfahrenstechnische Prinzipien kennenlernen. Die drei Klassen mit den meisten durchgeführten und dokumentierten Experimenten hatten die Möglichkeit, einen tollen Preis rund um die Verfahrenstechnik für die gesamte Klasse zu gewinnen.

Nun wurden bei einem Schnuppertag „Verfahrens- und Chemietechnik“ an der Hochschule Mannheim die Gewinner geehrt. Der erste Preis, ein Galileo-Thermometer, ging an die KS1 des Johann-Sebastian-Bach-Gymnasiums in Mannheim für insgesamt 20 durchgeführte Experimente. Mit insgesamt 15 durchgeführten Experimenten erreichte der Chemie-LK MSS 12 des Gymnasiums am Kaiserdom in Speyer den zweiten Platz und freute sich über eine Lavalampe. Der dritte Platz ging ebenfalls an das Johann-Sebastian-Bach-Gymnasium in Mannheim. Die Schüler*innen der 10a erhielten Agarplatten zum Nachweis von Mikroorganismen auf Oberflächen.

Insgesamt nahmen rund 60 Schülerinnen und Schüler gemeinsam mit ihren Lehrkräften an dem bunten Rahmenprogramm teil, bei dem Frau Prof. Landwehr und Frau Dr. Sommer zunächst in interaktiven Impulsvorträgen die Bedeutung der Verfahrenstechnik sowie der biologischen Verfahrenstechnik als Teilbereich erläuterten. Die Vorträge boten zudem spannende Einblicke in das Bachelorstudium Verfahrenstechnik an der Hochschule Mannheim. Bei der anschließenden Führung durch die verfahrenstechnische Halle der Hochschule konnten die Schüler*innen die großen verfahrenstechnischen Anlagen im Technikumsmaßstab bewundern und an sieben verschiedenen Stationen z.B. gezielte Staubexplosionen, wirbelnde Sandschichten, blubbernde Extraktionskolonnen und das Pressen von Tabletten aus Pulvern hautnah miterleben.

Interessierte Lehrkräfte von Klassen ab Stufe 10 können sich für weitere Informationen zur Neuauflage des verfahrenstechnischen Adventskalenders oder zu den zahlreichen Angeboten für Schulklassen an i.sommer@hs-mannheim.de wenden.

Kontakt:
Dr. Isabell Sommer
Hochschule Mannheim
E-Mail: i.sommer@hs-mannheim.de


« zurück