Hochschule Mannheim erhält erneut das TOTAL E-QUALITY Prädikat

 

Nach positiver Begutachtung ihres Antrages hat die Hochschule Mannheim das Prädikat TOTAL E-QUALITY für Chancengleichheit zum zweiten Mal erhalten und ist damit berechtigt, für weitere drei Jahre das TOTAL E-QUALITY-Logo in allen Innen- und Außenbeziehungen zur Präsentation und Imagepflege zu nutzen. Die Auszeichnung mit Übergabe der Urkunde erfolgte am 31. Oktober 2018 bei der Robert Bosch GmbH in Stuttgart-Feuerbach.

TOTAL E-QUALITY steht für Total Quality Management (TQM), ergänzt um die Gender-Komponente (Equality). Bis zum Jahr 2018 wurden insgesamt 785 Prädikate an 316 Organisationen verliehen, die in ihrer Personal- und Organisationspolitik erfolgreich Chancengleichheit umsetzen. In diesen Organisationen arbeiten insgesamt ca. 2 Millionen Beschäftigte bzw. lernen ca. 900.000 Studierende, die von einer chancengerechten Personal- und Unternehmenspolitik profitieren. 202 Bewerber haben das Prädikat - wie die Hochschule Mannheim - bereits mindestens einmal erfolgreich verteidigt.

Das Prädikat bringt einen deutlichen Imagegewinn, denn es bescheinigt den Trägern ein erfolgreiches und nachhaltiges Engagement für die Chancengleichheit von Frauen und Männern im Beruf:

  • Es belegt, dass außer den „hard facts“ auch die „soft facts“ für den Erfolg zählen und sich die Organisation nicht nur für die Vereinbarkeit von Familie und Beruf einsetzt, sondern das Thema Chancengleichheit umfassend verfolgt.
  • Es bescheinigt, dass die Organisation Ressourcen aus dem Potenzial und den besonderen Fähigkeiten der Frauen gewinnbringend einsetzt.
  • Es motiviert und bindet Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Unternehmen und bringt einen Vorteil bei der Gewinnung der besten Köpfe, denn Bewerberinnen und Bewerber bevorzugen ein ausgezeichnetes Unternehmen.

Die Hochschule Mannheim steht damit in einer Reihe mit 50 namhaften deutschen Firmen, Hochschulen, Behörden und Organisationen, die sich zur Verbesserung der Chancengleichheit im Berufsleben verpflichtet fühlen und sich allein in diesem Jahr um die Auszeichnung beworben haben.

Nachfolgend ein Statement der Bundesministerin für Bildung und Forschung, Frau Anja Karliczek zu TOTAL E-QUALITY:

„Der angestoßene Kulturwandel in Richtung mehr Chancengerechtigkeit von Frauen und Männern im Berufsalltag muss vorangetrieben werden. Mehr Frauen in Führungspositionen und eine kluge geschlechtersensible Karriereentwicklung erhöhen die Attraktivität der Organisationen und stärken ihre Vorbildfunktion. Die Träger des TOTAL E-QUALITY Prädikats haben die Zeichen der Zeit erkannt und gehen den Erwartungen vor allen der jüngeren Generation nach. Sie legen Wert auf die Wettbewerbsfähigkeit dank besserer Ausschöpfung aller Potenziale und auf die Innovation aufgrund der Vielfalt und Unterschiedlichkeit ihrer Arbeitsteams.“ 

 


« zurück

PRESSESPRECHER

Bernd Vogelsang
Gebäude A, Raum 410
Telefon: (0621) 292-6418
presse@hs-mannheim.de